Weltmeisterin Caster Semenya darf nun doch nicht starten

Weltmeisterin Caster Semenya darf nun doch nicht starten

Johannesburg. Der Fall Caster Semenya wird zum endlosen Verwirrspiel mit nicht absehbaren Folgen. Südafrikas Nationales Olympisches Komitee hat der 800-Meter-Weltmeisterin ein sofortiges Startverbot für alle Rennen und Wettkämpfe erteilt

Johannesburg. Der Fall Caster Semenya wird zum endlosen Verwirrspiel mit nicht absehbaren Folgen. Südafrikas Nationales Olympisches Komitee hat der 800-Meter-Weltmeisterin ein sofortiges Startverbot für alle Rennen und Wettkämpfe erteilt. Die 19-jährige Leichtathletin dürfe so lange nicht im In- oder Ausland laufen, bis der Weltverband IAAF seine Untersuchung über die Geschlechtszugehörigkeit der Athletin abgeschlossen hat. Dies teilte das Komitee am Freitag in einer Erklärung mit. dpa

Mehr von Saarbrücker Zeitung