| 00:00 Uhr

Weltmeister Szolkowy arbeitet für deutschen Paarlauf-Nachwuchs

Berlin. Weltmeister Robin Szolkowy soll den deutschen Paarlauf-Nachwuchs an die internationale Spitze heranführen. Der zweimalige Olympiadritte ist gestern in Berlin als Leiter eines entsprechend konzipierten Projekts vorgestellt worden. sid

"Ich habe die Energie und die Motivation. Aus diesem Mix möchte ich etwas Gutes für Deutschland hinbekommen", sagte der 35-Jährige bei seiner Präsentation. Der Chemnitzer hatte seine aktive Laufbahn an der Seite von Aljona Savchenko vor knapp einem Jahr beendet. Szolkowy arbeitet auf freiberuflicher Basis für die Deutsche Eislauf-Union (DEU) - auch, um Interessenkonflikte mit dem russischen Verband zu vermeiden, bei dem Szolkowy als Assistenztrainer der Europameisterschafts-Dritten Jewgenija Tarasowa und Wladimir Morosow geführt wird. "Robins Mission bei uns ist ganz klar im Nachwuchsbereich angesiedelt", sagte dazu DEU-Sportdirektor Udo Dönsdorf.

Szolkowys Hauptaufgabe ist es, deutsche Junioren-Paare zusammenzustellen und deren Entwicklung zu fördern: "Regelmäßig auf dem Eis stehen werde ich nicht." Dass es bei den in zwei Wochen in Shanghai beginnenden Weltmeisterschaften zu einem ersten Wiedersehen mit seinem langjährigen ehemaligen Trainer und Mentor Ingo Steuer als Trainer eines US-Paares kommen wird, lässt den achtmaligen deutschen Meister übrigens weitgehend kalt: "Das sehe ich emotionslos - wie meistens."