| 21:13 Uhr

Topspieler verlassen HG Saarlouis
Weissgerber nach Wetzlar, Müller nach Ludwigshafen

Saarlouis. Es war absehbar, seit gestern ist es offiziell: Die Junioren-Nationalspieler Jerome Müller (21) und Lars Weissgerber (20) werden den abstiegsbedrohten Handball-Zweitligisten HG Saarlouis nach der laufenden Saison verlassen. Rückraumspieler Müller wird in den beiden kommenden Spielzeiten für den abstiegsbedrohten Erstligisten Eulen Ludwigshafen spielen – auch nach dem möglichen Abstieg in die 2. Liga. Weissgerber zieht es zur HSG Wetzlar. Auch er hat für zwei Jahre unterschrieben. Von Sebastian Zenner

„Das Gesamtpaket passt einfach. Ich bin in der ersten Saison zweiter Mann auf meiner Position, will aber auf jeden Fall gleich viel dazulernen und Einsatzzeit sammeln“, sagt Weissgerber. Kollege Müller sagt zu seiner Entscheidung: „In den letzten Jahren sind viele Talente nach Ludwigshafen gewechselt und haben dort eine gute Entwicklung genommen. Ich hoffe, dass ich sehr gut in die Mannschaft reinpasse.“



Der Vorsitzende der HG, Richard Jungmann, weiß um den eigenen Status als Ausbildungsverein und sagt: „Den Spielern kann man den Schritt nicht verdenken, die Zukunftsplanung der HG wird dadurch aber nicht einfacher.“