1. Sport
  2. Saar-Sport

Waschburger und Bosslet für EM in Budapest nominiert

Schwimmen : Waschburger und Bosslet für EM in Budapest nominiert

Doppel-Weltmeister Florian Wellbrock verzichtet auf einen Freiwasser-Start bei den Schwimm-Europameisterschaften in Budapest (11. bis 24. Mai). Wellbrock, der WM-Dritte Rob Muffels und Finnia Wunram „verfolgen eine abweichende Saisonplanung“, teilte der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) am Freitag mit.

Wellbrocks Vorbereitung ist voll auf Olympia in Tokio ausgerichtet, wo der 22-Jährige genau wie bei der WM 2019 in Gwangju die Goldmedaillen im Freiwasser (10 Kilometer) und im Becken (1500 Meter) holen will.

Der DSV nominierte für die EM insgesamt acht Athleten, darunter die Würzburgerin Leonie Beck (22), die kürzlich mit einem Sieg beim Weltcup in Doha überzeugt hatte. „Bei Leonie lässt sich diese Europameisterschaft in die Olympia-Vorbereitung integrieren“, sagte Freiwasser-Bundestrainer Stefan Lurz.

Von der SSG Saar Max Ritter sind Andreas Waschburger (10 und 25 Kilometer) sowie Sarah Bosslet (25 Kilometer) bei der EM in Ungarn dabei. Für Tokio sind die beiden nicht qualifiziert und haben auch keine Chance mehr. Für Waschburger (33) dürfte die EM der letzte große Karriere-Wettbewerb sein.