Wada suspendiert einstimmig russische Anti-Doping-Agentur

Wada suspendiert einstimmig russische Anti-Doping-Agentur

Nach dem Aufsehen erregenden Skandal in der russischen Leichtathletik hat die Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) die russische Anti-Doping-Agentur (Rusada) wegen Verstößen gegen den Anti-Doping-Code suspendiert.

Das gab das Compliance Komitee der Wada in der Nacht zu Donnerstag bei seiner Sitzung in Colorado Springs /USA bekannt. Die Entscheidung sei "einstimmig" gefallen, sagte Wada-Vertreter Rene Bouchard.

Damit darf Russland für die Dauer der unbefristeten Suspendierung keine internationalen Sport-Großereignisse veranstalten. Russland ist Ausrichter der Fußball-WM 2018. Ein Jahr zuvor soll die WM-Generalprobe Confed-Cup stattfinden. Die Rusada wird erst dann wieder in die Wada aufgenommen, wenn sie alle Vorgaben nach einem sauberen Sport erfüllt hat.

Mehr von Saarbrücker Zeitung