Volleyballerinnen des TV Holz nehmen Aufstieg in 3. Liga wahr

Volleyballerinnen des TV Holz nehmen Aufstieg in 3. Liga wahr

Holz. Die Volleyballerinnen des TV Holz werden 15 Jahre nach dem Abstieg aus der 2. Liga definitiv auf die Bundesliga-Bühne zurückkehren. Wie der Trainer des Meisters der Regionalliga Südwest, Bernd Zewe, mitteilte, nimmt der Verein sein Aufstiegsrecht wahr und wird kommende Saison in der 3. Bundesliga Süd antreten. Diese Liga wurde erst im Sommer 2012 eingeführt

Holz. Die Volleyballerinnen des TV Holz werden 15 Jahre nach dem Abstieg aus der 2. Liga definitiv auf die Bundesliga-Bühne zurückkehren. Wie der Trainer des Meisters der Regionalliga Südwest, Bernd Zewe, mitteilte, nimmt der Verein sein Aufstiegsrecht wahr und wird kommende Saison in der 3. Bundesliga Süd antreten. Diese Liga wurde erst im Sommer 2012 eingeführt.

"Von Verein, Vorstand und Sponsor ist alles abgesegnet", sagte Zewe, dennoch gäbe es eine Reihe offener Fragen. Insbesondere bei der Zusammenstellung der Mannschaft. Lara Lesch, Anja Steil und Verena Götzinger hören beruflich bedingt auf, Neuzugänge gibt es bislang noch nicht. "Es gibt im Saarland keine fertigen Spielerinnen, die Bundesliga-Niveau haben. Also muss man sie machen", sagte Zewe.

Denkbar ist, dass der TV Holz in der neuen Spielzeit der klassenhöchste Volleyball-Verein im Saarland ist. Die Frauen des TBS Saarbrücken stehen nämlich in der 3. Liga Süd vor dem Abstieg. "Ich hoffe, dass der TBS drin bleibt. Das wäre gut für den Volleyball und fürs Saarland", sagte Zewe. Aktuell liegt das Team auf dem vorletzten Platz, muss am letzten Spieltag bei der TG Wehlheiden (23. März) unbedingt gewinnen und gleichzeitig auf eine Niederlage des TV Villingen im Heimspiel gegen den TV Neuwied hoffen, sonst geht es runter in die Regionalliga. dg/red

Foto: ruppenthal