1. Sport
  2. Saar-Sport

Volleyball: VSG Saarlouis erobert die Tabellenspitze der Regionalliga

Volleyball : Saarlouis erobert die Tabellenspitze

Regionalliga-Volleyballerinnen schmettern sich mit Sieg gegen Waldgirmes auf Platz eins.

Der Blick auf die Tabelle tut einfach gut: Die Volleyballerinnen der VSG Saarlouis haben das Gipfeltreffen gegen den FC Wierschem mit 3:1 (21:25, 25:21, 25:17, 25:18) gewonnen – und sich vor eigenen Fans den Spitzenplatz in der Regionalliga Südwest erobert. „Darauf dürfen die Mädels stolz sein. Es ist aber nur eine Momentaufnahme. Ausruhen dürfen wir uns nicht“, sagt Gilbert Pohl nach dem umkämpften Heimsieg und denkt schon an die nächste Aufgabe.

Beim Tabellendritten TSVgg Stadecken-Elsheim hängt das Netz am Sonntag um 15 Uhr nicht höher als bei anderen Gegnern, die Punkte aber schon, meint der VSG-Trainer und fordert den gleichen Kampfgeist wie am Samstag. Gegen Wirschen lag sein Team in der Jahnsporthalle Schwalbach mit 0:1 hinten. Der Einsatz stimmte, nur gab es anfangs ein Problem. „Beide Teams gingen am Netz aggressiv zur Sache. Wir bekamen aber zu wenig Druck auf den Ball. Das funktionierte später viel besser“, kommentierte Pohl die Aufholjagd. Im zweiten Durchgang servierte Nadine Krämer die Pässe nach ihrem Wechsel ins Zuspiel punktgenau ans Netz. Der Außenangriff nutzte dies, setzte die gegnerische Annahme unter Dauerfeuer und drehte die Partie. „Es blieb ein heißer Kampf – bis zum Schluss“, schwärmte Pohl. Bei dem von den Regionalliga-Trainern hoch gehandelten Titel-Anwärter Stadecken-Elsheim sieht er die VSG nicht in der Favoritenrolle. Pohl: „Wir dürfen die Tabellenführung nicht überbewerten und müssen um jeden Punkt kämpfen.“