Volleyball-Verband trennt sich von Bundestrainer Lozano

Volleyball-Verband trennt sich von Bundestrainer Lozano

Frankfurt. Knapp drei Wochen vor dem Start in die Olympia-Qualifikation hat sich der Deutsche Volleyball-Verband von seinem umstrittenen Männer-Bundestrainer Raúl Lozano getrennt

Frankfurt. Knapp drei Wochen vor dem Start in die Olympia-Qualifikation hat sich der Deutsche Volleyball-Verband von seinem umstrittenen Männer-Bundestrainer Raúl Lozano getrennt. "Wir sehen das Vertrauensverhältnis von Mannschaft und Trainer als so stark beschädigt an, dass uns eine weitere Zusammenarbeit als nicht mehr erfolgsversprechend erscheint", erläuterte Sportdirektor Günter Hamel. Bei der Vor-Qualifikation für Olympia vom 23. bis 27. November im französischen Tourcoing wird die Mannschaft von Junioren-Bundestrainer Stewart Bernard betreut.Der Verband zog nach der wochenlangen Hängepartie Konsequenzen aus den unüberbrückbaren Differenzen zwischen Mannschaft und Trainer, die bei der mit Platz 15 enttäuschenden Europameisterschaft zu Tage getreten waren. Direkt nach der EM hatte der Verband eine Ablösung des 55-Jährigen abgelehnt und dem Argentinier mit dem wichtigen Turnier in Frankreich eine letzte Chance geben wollen. dpa

Mehr von Saarbrücker Zeitung