Volleyball: Spitzenreiter Saarlouis muss gegen Bad Homburg lange zittern

Volleyball : Volleyball: Spitzenreiter muss gegen den Letzten lange zittern

Puh, durchatmen! Gilbert Pohl, der Trainer der Volleyballerinnen der VSG Saarlouis hatte immer wieder gewarnt: „Die Regionalliga ist in dieser Sasion extrem ausgeglichen.

Jeder kann jeden schlagen. Wir dürfen uns nicht ausruhen und müssen um jeden Punkt kämpfen.“ Wer das als Tiefstapelei des Tabellenführers gewertet hatte, wurde am Samstag eines Besseren belehrt. Spitzenreiter VSG Saarlouis musste lange zittern, bis der knappe 3:2-Erfolg gegen Schlusslicht HTG Bad Homburg eingetütet war.

Bereits den ersten Satz sicherten sich die Gäste mit 25:20. Die VSG stand zwar in der Annahme und Abwehr gut, doch im Angriff haperte es. Das wurde im zweiten Durchgang besser – folgerichtig ging der mit 25:16 klar an Saarlouis. Doch das konzentrierte Auftreten war nicht von langer Dauer – und so schnappte sich Bad Homburg Satz drei (25:21).

Erst jetzt lösten die VSG-Mädels die Handbremse. Mit starken Angaben zwangen sie die Gäste nun immer wieder in die Defensive, dominierten Satz vier mit 25:11 – und schafften den Satzausgleich zum 2:2. Einmal in Fahrt überrollten die Gastgeberinnen den Gegner danach auch im entscheidenden Tiebreak mit 15:8 – und feierten somit einen hart erkämpften Arbeitssieg.

Mit sechs Siegen aus acht Spielen führt die VSG die Regionalliga-Tabelle mit nun 17 Punkten an – zwei Zähler vor der TSVgg Stadecken-Elsheim und dem TSV Hanau. Am Sonntag, 15. Dezember, muss die VSG beim Tabellenfünften TG Bad Soden II ran.

Kein Happy End hatte es unmittelbar vor der Partie der Damen beim Heimspiel der VSG-Männer gegeben. Da verlor Saarlouis das Saar-Derby der Oberliga gegen den TV Walpershofen mit 2:3 (21:25, 25:16, 25:16, 22:25 und 10:15). Walpershofen rückte dank des Erfolges auf Tabellenplatz zwei vor, Saarlouis ist mit zwei Punkten Rückstand Vierter. Am 15. Dezember muss die VSG in einem weiteren Saar-Derby beim Tabellenfünften TV Limbach antreten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung