1. Sport
  2. Saar-Sport

Volleyball: Düppenweiler feiert schmerzhaften ersten Heimsieg der Saison

Volleyball : Volleyball: Düppenweiler feiert ersten Heimsieg

Ist der Bann jetzt gebrochen? Die Oberliga-Volleyballerinnen des TV Düppenweiler haben im vierten Anlauf ihren ersten Heimsieg gefeiert: Nach einem dramatischen Spiel besiegten sie den Tabellennachbarn SV Steinwenden am Samstag zu Hause mit 3:2 – und verbesserten sich vom siebten auf den fünften Tabellenplatz.

Allerdings war der Sieg schmerzhaft erkauft.

Im zweiten Durchgang brach sich Libera Jana Kockler bei einer unglücklichen Aktion das Handgelenk, worauf ihr Team kurze Zeit geschockt war. Die Folge: Nachdem Steinwenden den ersten Satz mit 26:24 knapp für sich entschieden hatte, ging Durchgang zwei klar mit 25:18 an die Gäste. Doch als sich alles gegen Düppenweiler zu wenden schien, drehten die Gastgeberinnen plötzlich auf. In Durchgang drei kämpfte sich die Mannschaft von Trainer Andreas Pleban ins Spiel zurück und siegte mit 25:22. Durchgang vier ging klar mit 25:15 an Düppenweiler – und im Tiebreak behielten die Gastgeberinnen die Nerven und feierten einen von den rund 100 Zuschauern frenetisch bejubelten 18:16-Triumph.

Zudem festigten die TVD-Damen ihren Ruf als „Tie-Break-Monster“. Am siebten Spieltag war es bereits das sechste Tie-Break-Spiel, vier davon gewann die Mannschaft.

Am Sonntag, 1. Dezember, 16 Uhr, tritt die Mannschaft nun beim noch sieglosen Schlusslicht TV Kirkel an.