1. Sport
  2. Saar-Sport

Vollbremsung in der Autostadt

Vollbremsung in der Autostadt

VfL Wolfsburg entlässt erfolglosen Trainer Valérien Ismaël.

Der abstiegsbedrohte VfL Wolfsburg hat sich von Trainer Valérien Ismaël getrennt. Damit zog der Fußball-Bundesligist die Konsequenzen aus der sportlichen Misere. Nach dem 1:2 am Freitag gegen Werder Bremen liegen die Wolfsburger nur noch zwei Zähler vor dem Relegationsplatz. "Nach Abwägung aller Fakten und Umstände sind wir überein gekommen, dass die Trennung die richtige Maßnahme ist, um die Mannschaft in die Erfolgsspur zurückzuführen", teilte Sportchef Olaf Rebbe gestern Abend mit. Heute soll der Nachfolger benannt werden.

Ismaël hatte erst am 18. Oktober vergangenen Jahres die Nachfolge von Dieter Hecking angetreten, eine Trendwende aber nicht einleiten können. In 15 Spielen gab es neun Niederlagen. Schon zuvor hatte der 41-jährige Franzose zwei Mal kurz vor der Entlassung gestanden, sich aber mit Siegen retten können. Obwohl die Niedersachsen den Kader im Winter noch einmal mit vielen Millionen verstärkten, steckt der VfL weiter mitten im Abstiegskampf.