1. Sport
  2. Saar-Sport

Vier Saar-Athleten starten bei Hallen-DM in Dortmund

Leichtathletik : Müller mit erstem großem Auftritt im Saar-05-Trikot

Die Leichtathletik meldet sich zurück – mit den deutschen Hallenmeisterschaften an diesem Samstag und Sonntag in Dortmund, die unter strengen Hygiene-Bedingungen ausgetragen werden. Auch vier Athleten des Saarländischen Leichtathletik-Bundes (SLB) sind in Dortmund dabei.

Und wenn man die Meldeliste betrachtet, kann man für sie durchaus Medaillen-Chancen herauslesen.

Das gilt insbesondere für Laura Müller. Die 25-Jährige tritt nach ihrem Weggang vom LC Rehlingen erstmals bei einer nationalen Meisterschaft im Trikot des SV GO! Saar 05 an. Müller, die in den vergangenen beiden Jahren stärker auf den kürzeren Sprint-Distanzen präsent war, startet in der vorolympischen Hallensaison über 400 Meter. In Dortmund gilt Titelverteidigerin Corinna Schwab aus Chemnitz als Favoritin. Müller und die Oldenburgerin Ruth-Sophia Spelmeyer-Preuß dürften aber nicht chancenlos sein. Beide haben diesen Winter mit 53,14 Sekunden identische Saisonbestleistungen aufzuweisen.

Über 60 Meter Hürden verfügt Lisa Maihöfer vom LC Rehlingen in 8,35 Sekunden über die drittbeste Zeit der gemeldeten Starter. Theoretisch könnte sie den Bronze-Erfolg aus dem vorigen Jahr wiederholen. Mit einer enormen Steigerung auf 1,85 Meter im Hochsprung hat sich Lea Halmans (SV GO! Saar 05) auf Rang zwei und in den Kreis der Medaillen-Kandidatinnen befördert. Der Jugendliche Max Tank, der zum LC Rehlingen gewechselt und sich kürzlich über 400 Meter auf 47,82 Sekunden steigerte, wird bei seinem Meisterschafts-Debüt in der Aktivenklasse versuchen, das Finale zu erreichen.