1. Sport
  2. Saar-Sport

Vier Deutsche im Rennen um Titel als Weltfußballerin

Vier Deutsche im Rennen um Titel als Weltfußballerin

Hamburg. Michael Ballack und vier der umjubelten deutschen EM-Siegerinnen sind bei der Wahl der Weltfußballer des Jahres im Rennen

Hamburg. Michael Ballack und vier der umjubelten deutschen EM-Siegerinnen sind bei der Wahl der Weltfußballer des Jahres im Rennen. Während der deutsche Nationalmannschaftskapitän in der vom Weltverband Fifa am Freitag veröffentlichten Liste der 23 Spieler als Außenseiter gilt, sieht es für das deutsche Frauen-Quartett besser aus: Nadine Angerer, Simone Laudehr, Birgit Prinz und allen voran EM-Torschützenkönigin Inka Grings zählten unter den zehn nominierten Spielerinnen zu den Favoriten. Schärfste Konkurrentin ist die zuletzt dreimalige Siegerin Marta aus Brasilien. "Das ist ein schöner Erfolg für Deutschland", sagte Bundestrainerin Silvia Neid. Mit den anderen Cheftrainern und den Spielführern der Männer- und Frauen-Nationalteams wird sie nun die Wahl treffen. Die Siegerin und der Sieger werden am 21. Dezember bei der Fifa-World-Player-Gala in Zürich bekanntgegeben. "Ich finde es toll, dass vier meiner Spielerinnen auf dieser Liste stehen. Sie sind in einer tollen Verfassung und haben ein großartiges Jahr gespielt", befand Neid. Zwar darf sie nicht für eine ihrer Spielerinnen votieren, dennoch sind die Aussichten gut, dass eine der vier Leistungsträgerinnen gekürt wird. dpa