| 20:55 Uhr

Frauenfußball
Vier Bundesligisten kämpfen um Plätze im DFB-Pokalfinale

Wolfsburg. Vier Teams, ein Ziel: An diesem Sonntag werden die begehrten Plätze für das DFB-Pokalfinale der Frauen am 19. Mai in Köln vergeben. So empfängt der Titelverteidiger und Meister VfL Wolfsburg die SGS Essen, im zweiten Duell hat Vizemeister Bayern München den 1. FFC Turbine Potsdam zu Gast. Die ARD zeigt beide Partien in einer Konferenz (15.10 Uhr)

Vier Teams, ein Ziel: An diesem Sonntag werden die begehrten Plätze für das DFB-Pokalfinale der Frauen am 19. Mai in Köln vergeben. So empfängt der Titelverteidiger und Meister VfL Wolfsburg die SGS Essen, im zweiten Duell hat Vizemeister Bayern München den 1. FFC Turbine Potsdam zu Gast. Die ARD zeigt beide Partien in einer Konferenz (15.10 Uhr)


Bundesliga-Spitzenreiter Wolfsburg geht als Favorit in die Neuauflage des Endspiels von 2014 (3:0). Der VfL konnte den Wettbewerb zuletzt drei Mal in Serie gewinnen und hat noch die Chance auf das zweite Triple nach 2013. „Alle freuen sich, dass es auf die Zielgerade geht“, sagt Trainer Stephan Lerch. Im zweiten Semifinale ist der FC Bayern, der im Viertelfinale den 1. FC Saarbrücken mit 15:0 überrollt hatte, favorisiert.