1. Sport
  2. Saar-Sport

Viele neue Gesichter für die U 21

Viele neue Gesichter für die U 21

Düsseldorf. Sie sind die neuen Gesichter der U21-Nationalmannschaft und die Hoffnungsträger der nächsten jungen Generation, die sich für die A-Nationalmannschaft empfehlen möchte

Düsseldorf. Sie sind die neuen Gesichter der U21-Nationalmannschaft und die Hoffnungsträger der nächsten jungen Generation, die sich für die A-Nationalmannschaft empfehlen möchte. Nachdem die aktuellen Europameister wie Mats Hummels und Benedikt Höwedes aus Altersgründen nicht mehr für die EM-Endrunde 2013 infrage kommen, drängen nun junge Spieler wie der Dortmunder Mario Götze oder der aus Uchtelfangen stammende Patrick Herrmann von Borussia Mönchengladbach in den Vordergrund.Herrmann hat sich schon in der abgelaufenen Spielzeit mit 13 Einsätzen empfohlen. Am vergangenen Wochenende gelang ihm bei dem spektakulären 6:3-Erfolg in Leverkusen gleich sein erster Doppelpack. Gemeinsam mit Tony Jantschke, der 2007 mit der U17-Auswahl WM-Dritter wurde, vertritt er nun die Farben Borussias in der neuen U21. "Ich habe mit DFB-Trainer Rainer Adrion länger gesprochen und habe ihm die beiden ans Herz gelegt", sagte Gladbachs Trainer Michael Frontzeck.Als großes Talent gilt auch BVB-Jungprofi Götze. Der 18 Jahre alte Offensivspieler spielt bei Trainer Jürgen Klopp bereits eine wichtige Rolle. In den Junioren-Nationalmannschaften hat er schon große Erfolge gefeiert. Die deutsche U17 führte er 2009 zum EM-Titel. "Er kann ein Spiel alleine entscheiden. Wenn er weiter hart an sich arbeitet, hat er eine große Zukunft vor sich", befand sein damaliger DFB-Trainer Marco Pezzaiouli. In Dortmund wird der Nachwuchsstar behutsam aufgebaut. Neben Götze und Herrmann haben Konstantin Rausch von Hannover 96 oder der vom FC Bayern München an Nürnberg ausgeliehene Mehmet Ekici für Aufmerksamkeit gesorgt. Rausch, dem als linker Verteidiger in 53 Bundesligaspielen kein Treffer gelang, traf in der neuen Saison bereits zweimal. Er wurde 2007 mit der U17 WM-Dritter. Auffälligster war damals Toni Kroos, der auch für die neue U21 spielberechtigt ist. Doch der Bayern-Profi hat schon den Sprung nach oben geschafft. dpaDie deutsche U21 hat im EM-Qualifikationsspiel in Tschechien am Freitag ein 1:1 erreicht. Die Führung der Tschechen durch Lukas Marecek (38. Minute) glich Jan Kirchhoff von Mainz 05 aus (72.). Patrick Herrmann spielte von Beginn und wurde in der 68. Minute ausgewechselt.