1. Sport
  2. Saar-Sport

Viele Medaillen für die Nachwuchsjudoka

Viele Medaillen für die Nachwuchsjudoka

Erbach/Homburg. Bei den Judo-Saarlandmeisterschaften, die vor Kurzem in St. Ingbert stattgefunden haben, gab es für den Nachwuchs aus dem Homburger Stadtgebiet einige Medaillen. So holte der SSV Homburg-Erbach sowohl im Mannschaftswettbewerb der männlichen U17 als auch bei den Jungs der U14 jeweils die Bronzemedaille

Erbach/Homburg. Bei den Judo-Saarlandmeisterschaften, die vor Kurzem in St. Ingbert stattgefunden haben, gab es für den Nachwuchs aus dem Homburger Stadtgebiet einige Medaillen. So holte der SSV Homburg-Erbach sowohl im Mannschaftswettbewerb der männlichen U17 als auch bei den Jungs der U14 jeweils die Bronzemedaille.Im Einzelwettbewerb der weiblichen U11 siegte Aljona-Maria Seibert vom JSC Homburg in der Gewichtsklasse bis 24 Kilogramm. Ihre Vereinskameradin Sally Bollonia wurde in der Klasse bis 43 Kilo Zweite. Und Bettina Schmidt vom SSV Homburg-Erbach landete in der Klasse bis 31,7 Kilo ganz vorne. Bei den gleichaltrigen männlichen Teilnehmern sicherten sich die Erbacher Maxim Holopov (bis 33 Kilo), Robert Bär (bis 36 Kilo), Dominik Böhm (bis 41 Kilo) und Max Maurer (bis 43 Kilo) die Goldmedaille. Silber ging an Vincent Kiefer (bis 24 Kilo), Daniel Schwarz (bis 30 Kilo), Hannik Kostua (bis 34 Kilo) und Bronze an Leon Melcher (bis 28 Kilo), Daniel Prodantes (bis 32 Kilo), Yotimo Kwiet (bis 43 Kilo) sowie Torben Steinmetz (bis 30 Kilo).

Beren Tsitak vom JSC Homburg wurde in der Gewichtsklasse bis 29 Kilo Zweiter. Ebenfalls Silber holte sein Vereinskollege Leon Strasser (bis 30 Kilo) vor dem weiteren Homburger Judoka Max Stengel. Paul König (bis 29 Kilo) gewann Bronze, und Mino Lieblang wurde in der Klasse bis 37 Kilo Zweiter. sho