1. Sport
  2. Saar-Sport

Viel Spannung bis zum letzten Ballwechsel

Viel Spannung bis zum letzten Ballwechsel

St. Ingbert. Die Badminton-Spieler des KV St. Ingbert trennten sich am Sonntagmorgen in der Kreissporthalle im Schmelzerwald im Heimspiel der Oberliga Südwest vom BC Smash Betzdorf mit 4:4. Im ersten Herrendoppel gab es einen klaren 2:0-Satzerfolg für die Saarländer. Dennis Pilger/Philipp Euschen setzten sich mit 21:19 und 21:13 gegen Sascha Beitz/Dominik Cieslik durch

St. Ingbert. Die Badminton-Spieler des KV St. Ingbert trennten sich am Sonntagmorgen in der Kreissporthalle im Schmelzerwald im Heimspiel der Oberliga Südwest vom BC Smash Betzdorf mit 4:4. Im ersten Herrendoppel gab es einen klaren 2:0-Satzerfolg für die Saarländer. Dennis Pilger/Philipp Euschen setzten sich mit 21:19 und 21:13 gegen Sascha Beitz/Dominik Cieslik durch. Auch im Doppel der Damen hatte der Gastgeber in einem spannenden Match das bessere Ende auf seiner Seite. Das St. Ingberter Duo Bärbel Hussong/Tina Beckhäuser verlor gegen Heike Voigt/Andrea Baethcke den ersten Durchgang mit 19:21, drehte dann aber mit 23:21 und 22:20 den Spieß um. Im zweiten Herrendoppel verließen die Gästespieler Thomas Knaack und Kevin Straßer gegen die St. Ingberter Christoph Schorr und Thomas Dettweiler mit 21:17 und 21:14 als Sieger die Halle. Im ersten Herreneinzel unterlag der KV-Akteur Dennis Pilger seinem Betzdorfer Kontrahenten Sascha Beitz in drei Sätzen (21:9, 14:21 und 20:22). Auch im Dameneinzel hatte die Gästespielerin Heike Voigt gegen Tina Beckhäuser mit 21:19 und 21:12 das bessere Ende auf ihrer Seite. Am Ende reichte es für den KV St. Ingbert aber doch noch zu einem Punktgewinn. Im Mixed setzten sich Thomas Dettweiler und Anika Sietz mit 21:11 und 21:8 deutlich gegen Dominik Cieslik/Andrea Baethcke durch. Das zweite Herreneinzel ging an Betzdorf (21:5 und 21:17 für Thomas Knaack über Philipp Euschen). Dafür setzte sich der St. Ingberter Christoph Schorr im dritten Herreneinzel mit 21:13 und 21:12 gegen Kevin Straßer durch.Der KV St. Ingbert belegt in der Tabelle mit 5:9 Punkten den fünften Tabellenplatz, Betzdorf ist Tabellenvorletzter (4:10 Zähler). Das nächste Spiel bestreiten die St. Ingberter erst am Samstag, 19. Dezember, um 18 Uhr beim Tabellenvierten BSG Neustadt. sho