1. Sport
  2. Saar-Sport

VfB und Hertha wollen Grundstein für Einzug in den Uefa-Cup legen

VfB und Hertha wollen Grundstein für Einzug in den Uefa-Cup legen

Berlin/Stuttgart. Die Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart und Hertha BSC wollen an diesem Donnerstag den Grundstein für den Einzug in den Uefa-Cup legen. Die Stuttgarter empfangen im Hinspiel der zweiten Qualifikationsrunde den ungarischen Verein FC Eto Györ (18.30/DSF). Die Berliner treten bei NK Interblock Ljubljana (20.45 Uhr/DSF) an. Beide Bundesligisten gaben sich selbstbewusst

Berlin/Stuttgart. Die Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart und Hertha BSC wollen an diesem Donnerstag den Grundstein für den Einzug in den Uefa-Cup legen. Die Stuttgarter empfangen im Hinspiel der zweiten Qualifikationsrunde den ungarischen Verein FC Eto Györ (18.30/DSF). Die Berliner treten bei NK Interblock Ljubljana (20.45 Uhr/DSF) an. Beide Bundesligisten gaben sich selbstbewusst. "Wir spielen im eigenen Stadion und sind der Favorit. Unser Ziel ist es, in den Uefa-Cup zu kommen", stellte VfB-Trainer Armin Veh klar. Auch für Hertha-Trainer Lucien Favre ist seine Mannschaft "klarer Favorit". Bei Hertha BSC wurde die Vorbereitung auf die Partie in Slowenien vom Tauziehen um den Serben Gojko Kacar überschattet. Trotz Klage der Berliner vor dem Internationalen Sportgerichtshof trat der Serbe an diesem Mittwoch beim olympischen Fußball-Turnier in Peking für sein Heimatland beim 0:1 gegen Argentinien an. dpa