| 22:03 Uhr

Fußball-Bundesliga
VfB-Trainer Korkut verspürt keinen Druck gegen Fortuna

Stuttgart. Druck? „Den sehe ich nicht“, sagt Tayfun Korkut. Doch obwohl sich der Trainer des VfB Stuttgart nach außen hin gelassen gibt, weiß er sehr wohl um die brenzlige Situation. Am heutigen Freitag (20.30 Uhr/Eurosport-Player) muss gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf endlich der erste Sieg her. sid

Aus im DFB-Pokal bei Drittligist Hansa Rostock, nur ein Punkt aus drei Bundesliga-Spielen und Platz 16 – da kann man schon von Druck reden. Korkut will nach dem phasenweise ordentlichen 3:3 beim SC Freiburg „den nächsten Schritt“ von seiner Mannschaft sehen. Pikant: Mit Matthias Zimmermann, Jean Zimmer und Marcin Kaminski stellen sich dem VfB drei Spieler entgegen, die im Sommer die Seiten gewechselt haben.