VfB Stuttgart mit Fehlstart in die Rückrunde

Fußball-Bundesliga : VfB Stuttgart verpasst ersten Schritt zur Wende

Eine turbulente Schlussphase änderte für den VfB Stuttgart nichts mehr an der nächsten Ernüchterung im Abstiegskampf. Statt mit dem erhofften ersten Schritt zur Trendwende starteten die Schwaben mit einer 2:3 (0:2)-Heimniederlage gegen den FSV Mainz 05 in die Rückrunde.

„Jeder hat gesehen, wie wir die ersten 80 Minuten gespielt haben, da hätten wir auch keinen Sieg verdient“, bilanzierte VfB-Verteidiger Timo Baumgartl. Nicolás Gonzalez (83. Minute) und Marc-Oliver Kempf (85.) hatten mit ihrem Doppelpack kurz vor Schluss plötzlich für Hoffnung gesorgt. Anastasios Donis verpasste mit einem Pfostenschuss anschließend sogar knapp den Ausgleich. Dank eines Eigentors von Santiago Ascacibar (22.) und den Treffern von Jean-Philippe Mateta (28.) und Alexander Hack (72.) hatten die Mainzer mit 3:0 geführt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung