1. Sport
  2. Saar-Sport

Vetters erste große Meisterschaft

Vetters erste große Meisterschaft

Vorjahressieger Deutschland will mit drei Weltmeistern und in Bestbesetzung seinen Titel bei der Mannschafts-Europameisterschaft der Leichtathleten am kommenden Samstag und Sonntag im russischen Tscheboxari verteidigen.

2014 in Braunschweig hatte die Mannschaft des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) angeführt von Diskus-Olympiasieger Robert Harting triumphiert. Er erlitt im September 2014 einen Riss des Kreuzbandes und des Innenbandes im linken Knie und wurde im Oktober operiert. Der 30-Jährige will erst kurz vor der Weltmeisterschaft im August darüber entscheiden, ob er zur Titelerteidigung in Peking antreten wird. Er will sein Ziel Olympia-Gold in Rio de Janeiro 2016 nicht gefährden.

Angeführt wird die 49 Athleten umfassende deutsche Mannschaft (25 Männer/24 Frauen) in Tscheboxari, der Hauptstadt der russischen Föderationsrepublik Tschuwaschien, von Weltmeistern Christina Obergföll (Speerwurf), Raphael Holzdeppe (Stabhochsprung) und David Storl (Kugelstoß). "Wir haben versucht, eine Symbiose aus arrivierten Leistungsträgern und aufstrebenden Athleten zu nominieren", erklärte DLV-Cheftrainer Idriss Gonschinska.

Mit von der Partie ist Johannes Vetter, der seit dieser Saison für Saar 05 Saarbrücken den Speer wirft. Der 22-Jährige trainiert bei Bundestrainer Boris Obergföll (geborener Henry) und führt mit 85,40 Metern die deutsche Jahresbestenliste an. "Ich freue mich riesig über diese Chance", sagte Vetter über seine erste große internationale Meisterschaft im Erwachsenenbereich.