| 20:45 Uhr

Großer Preis von Brasilien
Vettel will um den letzten Formel-1-Titel noch kämpfen

São Paulo. Aus dem Ferrari-Glaskasten im Formel-1-Fahrerlager von Interlagos trat Sebastian Vettel mit kämpferischer Haltung. „Es ist noch nicht die Zeit, das Jahr Revue passieren zu lassen. Es geht weiter“, betonte der deutsche Ferrari-Star. dpa

Den Kampf um die Fahrer-WM hat Vettel vor dem vorletzten Grand Prix der Saison an diesem Sonntag (18.10 Uhr/RTL) in Brasilien verloren – den aussichtslosen Kampf um die Konstrukteurs-WM will er noch nicht verloren geben.


„Wir versuchen, so viele Punkte gutzumachen, wie wir nur können“, kündigte er an: „In den vergangenen beiden Rennen waren wir wieder wettbewerbsfähiger. Hoffentlich können wir das beibehalten, hier und in Abu Dhabi, und ihnen eine sehr harte Zeit zu bereiten.“

Vor den Schlussakten in Brasilien und am 25. November in Abu Dhabi hat Mercedes bei noch 86 möglichen Zählern üppige 55 Punkte Vorsprung auf die Scuderia. Holen Vettel und Teamkollege Kimi Räikkönen nicht mindestens 13 Punkte auf, kürt sich Mercedes wie auch in den vergangenen vier Jahren zum Konstrukteurs-Champion. Dann müsste Ferrari weiter auf die erste Team-WM seit 2008 warten.