| 20:28 Uhr

Fußball in Griechenland
Vereins-Präsident beurlaubt gesamte Mannschaft

Piräus. Präsident Evangelos Marinakis hat die Mannschaft des griechischen Fußball-Rekordmeisters Olympiakos Piräus um Ex-Nationalspieler Marko Marin wegen mangelnden Erfolgs bis zum Ende der Saison beurlaubt und eine Strafe von 400 000 Euro verhängt. „Ich werde Olympiakos neu aufbauen, und es wird das Team werden, von dem wir alle träumen. Ich und der Rest der Fans haben euch lange genug toleriert“, soll der 50-Jährige den Profis am Montagabend gesagt haben.

„Wegen eurer Leistungen habe ich drei Trainer gefeuert. Aber am Ende sieht es so aus, als seid ihr schuld“, zitierten griechische Medien Marinakis. Für die letzten vier Spiele der Super League will der Vereins-Chef, auch Besitzer des englischen Zweitligisten Nottingham Forest, hauptsächlich Jugendspieler einsetzen. Nur wenige ausgewählte Spieler des aktuellen Kaders sollen für diese Partien rehabilitiert werden. Titelverteidiger Olympiakos belegt in der Meisterschaft den dritten Platz.