1. Sport
  2. Saar-Sport

Verbandsliga: Mengen ärgert sich, Ballweiler schafft späten Ausgleich

Verbandsliga: Mengen ärgert sich, Ballweiler schafft späten Ausgleich

Bliesmengen/Ballweiler. Der SV Bliesmengen-Bolchen hat am Sonntag im letzten Vorrundenspiel der Fußball-Verbandsliga eine bittere 2:3-Heimniederlage gegen den Tabellensiebten SV Thalexweiler kassiert. Bereits nach sechs Minuten stand Max Herrmann im Anschluss an eine Ecke völlig frei und köpfte das 1:0 für die Gäste

Bliesmengen/Ballweiler. Der SV Bliesmengen-Bolchen hat am Sonntag im letzten Vorrundenspiel der Fußball-Verbandsliga eine bittere 2:3-Heimniederlage gegen den Tabellensiebten SV Thalexweiler kassiert. Bereits nach sechs Minuten stand Max Herrmann im Anschluss an eine Ecke völlig frei und köpfte das 1:0 für die Gäste. Nach einem sehenswerten Angriff über die linke Seite legte Dennis Schneider seinem Mitspieler Benjamin Schiehl den Ball mustergültig zum 1:1 auf (25.). Dann waren wieder die Gäste an der Reihe, als Mathias Zimmer den Ball nach einem weiten Freistoß unbedrängt ins Netz schießen konnte - das 2:1 (32.).Im zweiten Durchgang verwandelte Ex-Profi Björn Tarillon einen berechtigten Strafstoß zum 3:1 (50.). Mengen antworte mit wütenden Angriffen und kam durch eine schöne Volleyabnahme von Dirk Meiser wieder auf 2:3 heran (61.). "Anschließend hatten wir noch mehrere gute Chancen, aber der Ausgleich sollte leider nicht mehr fallen. Unser Ziel, bis zur Winterpause 21 Punkte zu holen und damit den Klassenerhalt perfekt zu machen, ist immer schwieriger zu realisieren", ärgerte sich SVB-Trainer Heinz "Jupp" Henkes.

Die DJK Ballweiler-Wecklingen zeigte beim 1:1 beim FC Freisen in der ersten Halbzeit keine gute Leistung. Der Gastgeber war besser und ging dann nach dem Seitenwechsel durch ein Kopfball-Eigentor des Ballweilers Steffen Sand mit 1:0 in Führung (56.). Anschließend steigerte sich die DJK und wurde drei Minuten vor dem Abpfiff durch den Ausgleich von Spielertrainer Philipp Niederländer belohnt. "Das Unentschieden war insgesamt gerecht. Unserer jungen Elf fehlt noch etwas die nötige Konstanz. Wichtig ist, dass unser Stürmer Michael Graul signalisiert hat, seinen Drei-Jahresvertrag zu erfüllen. Der Verein und Michael haben diesbezüglich alle Unklarheiten beseitigt", berichtete DJK-Sportwart Dieter Rebmann. sho