1. Sport
  2. Saar-Sport

Verbandsliga: Hemmersdorf bricht in letzten 30 Minuten ein

Verbandsliga: Hemmersdorf bricht in letzten 30 Minuten ein

Völklingen. Fußball-Verbandsligist FSV Hemmersdorf ist im Nachholspiel beim SV Röchling Völklingen am Mittwoch mit 2:7 (1:2) unter die Räder gekommen. Bis zur 60. Minute spielte der FSV gut mit, aber in der letzten halben Stunde brachen bei den Rot-Weißen alle Dämme. Claudio Meli brachte Völklingen in der 17. Minute mit 1:0 in Führung

Völklingen. Fußball-Verbandsligist FSV Hemmersdorf ist im Nachholspiel beim SV Röchling Völklingen am Mittwoch mit 2:7 (1:2) unter die Räder gekommen. Bis zur 60. Minute spielte der FSV gut mit, aber in der letzten halben Stunde brachen bei den Rot-Weißen alle Dämme. Claudio Meli brachte Völklingen in der 17. Minute mit 1:0 in Führung. Danach wurde Hemmersdorf aber stärker und kam fünf Minuten später durch Dominic Selvaggio zum 1:1. Nun waren die Gäste überlegen, wurden dann aber Sekunden vor der Pause kalt erwischt: Idir Meridja traf nach einer Ecke zum 2:1 für die Hausherren. Durch ein schönes Tor des A-Jugendlichen Clemens Mohr, der den Ball unhaltbar unter die Latte des Völklinger Tores hämmerte, kam Hemmersdorf in der 58. Minute erneut zum Ausgleich. Nur drei Minuten später nutzte Röchling aber eine Unaufmerksamkeit der FSV-Defensive zum 3:2 durch Jens Schlemmer. Erneut Schlemmer (66. Minute )und Sven Schiller mit einem Hattrick zwischen der 69. und 87. Minute erhöhten dann auf 7:2. "Wir müssen uns jetzt zusammenreißen. In Reimsbach ist nun Wiedergutmachung angesagt", so Hemmersdorfs Spielausschussvorsitzender Gregor Hans. Beim FC Reimsbach, dem Ex-Club von FSV-Spielertrainer Ulli Braun, tritt Hemmersdorf am Samstag an. Dabei werden die Rot-Weißen wohl auf Mittelfeldspieler Patrick Schabbach, der sich in Völklingen am Oberschenkel verletzte, verzichten müssen. Auswärtsspiele haben am Wochenende auch die beiden anderen Verbandsligisten aus dem Kreis. Der FV Lebach tritt am Samstag um 15.30 Uhr bei Mitaufsteiger SV Bübingen an. Beim heimstarken SVB, der 24 seiner 33 Punkte zu Hause holte, will Lebach seinen spielerischen Aufwärtstrend (zuletzt 2:2 in Völklingen) fortsetzen. Der SC Gresaubach steht am Sonntag um 15 Uhr vor einer schwierigen Auswärtsaufgabe beim Tabellensiebten 1. FC Saarbrücken II. sem