1. Sport
  2. Saar-Sport

Verbandsliga: Ballweiler will in Überherrn punkten

Verbandsliga: Ballweiler will in Überherrn punkten

Ballweiler. "Wir müssen vor allem auf den Überherrner Torjäger Daniel Lo Porto aufpassen. Sollten wir diesen starken Spieler ausschalten, wäre das die halbe Miete. Durch einen Sieg könnten wir uns etwas Luft zu den hinteren Tabellenplätzen verschaffen", sagt Dieter Rebmann

Ballweiler. "Wir müssen vor allem auf den Überherrner Torjäger Daniel Lo Porto aufpassen. Sollten wir diesen starken Spieler ausschalten, wäre das die halbe Miete. Durch einen Sieg könnten wir uns etwas Luft zu den hinteren Tabellenplätzen verschaffen", sagt Dieter Rebmann. Der Sportwart der DJK Ballweiler-Wecklingen fiebert bereits dem "Sechs-Punkte-Spiel", wie es Rebmann nennt, seiner Elf am Samstag um 15.30 Uhr in der Fußball-Verbandsliga beim SSV Überherrn entgegen. Die Überherrner liegen auf Rang 15 und haben 30 Punkte auf dem Konto, Ballweiler ist mit 32 Zählern Zwölfter. Bei drei bis vier möglichen Absteigern am Saisonende steht also für beide Mannschaften am Samstag sehr viel auf dem Spiel. In der Vorrunde trennten sich die beiden Kellerkinder 2:2. Yves Klein (10.) und Bülent Baykara (25.) hatten die DJK damals zwei Mal in Führung gebracht, Clemens Baltes (14.) und Christian Paquet (45.) schafften jeweils den Ausgleich. Daniel Lo Porto, der mittlerweile mit 21 Treffern auf Rang zwei der Torjägerwertung liegt, wurde im Hinspiel erst nach 75 Minuten eingewechselt. Mittlerweile ist er aber fest gesetzt. Dies trifft natürlich auch auf Ballweilers Goalgetter Christian Esser mit momentan 16 Toren zu. Während Lo Porto beim jüngsten 1:1 seiner Elf in Thalexweiler ins Schwarze traf, ging Esser beim 1:1 zu Hause gegen Dudweiler leer aus. "Die Verbandsliga ist nur mit Kampf und Leidenschaft zu halten. Und genau mit diesen Tugenden wollen wir auch gegen Ballweiler bestehen", meint Überherrns Trainer Markus Kneip. sho