Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:45 Uhr

Eisschnelllauf
Verband entscheidet erst im Januar über Fury

london.

Erst im neuen Jahr wird sich entscheiden, ob Ex-Schwergewichts-Weltmeister Tyson Fury nach seiner Dopingsperre in den Boxring zurückkehren darf. Der britische Verband teilte gestern mit, dass über Furys Profibox-Lizenz im Januar beraten werde. Der Verband nehme eine Entscheidung über die rückwirkend ausgesprochene zweijährige Sperre Furys zur Kenntnis. Der Brite hatte am Dienstag die rückdatierte Sperre akzeptiert, die gestern auslief. Der 29-Jährige stand nicht mehr im Ring, seit er im November 2015 überraschend Wladimir Klitschko besiegt hatte.