1. Sport
  2. Saar-Sport

US-Torhüterin Solo wegen Dopings verwarnt

US-Torhüterin Solo wegen Dopings verwarnt

Colorado Springs. Hope Solo, Torhüterin der Frauenfußball-Nationalelf der USA, ist von der US-Anti-Doping-Agentur (USADA) verwarnt worden. Die 30-Jährige ist am 15. Juni positiv auf die Substanz Canrenon getestet worden, die auf der Verbotsliste der Welt-Anti-Doping-Agentur steht

Colorado Springs. Hope Solo, Torhüterin der Frauenfußball-Nationalelf der USA, ist von der US-Anti-Doping-Agentur (USADA) verwarnt worden. Die 30-Jährige ist am 15. Juni positiv auf die Substanz Canrenon getestet worden, die auf der Verbotsliste der Welt-Anti-Doping-Agentur steht. Solo habe unter ärztlicher Aufsicht eine verschreibungspflichtige Arznei eingenommen, die Canrenon enthalten habe, teilte die USADA mit. "Sobald ich davon erfahren habe, habe ich mit der USADA kooperiert und alle Informationen zur Verfügung gestellt, damit nachvollzogen werden konnte, dass ich einen aufrichtigen Fehler begangen habe", erklärte Solo. Das Mittel habe ihre Leistung in keiner Weise gesteigert, sagte sie. Solo darf bei den Olympischen Spielen trotz der Verwarnung in der US-Auswahl spielen. dapdFoto: Hayward/dapd