| 00:00 Uhr

Unglücklicher Auftakt des deutschen Davis-Cup-Teams

Frankfurt/Main. sid

Debütant Jan-Lennard Struff hat trotz einer ganz starken Leistung den 0:1-Rückstand des deutschen Davis-Cup-Teams gegen Frankreich nicht verhindern können. Der 24-Jährige, der den Vorzug vor dem Orscholzer Benjamim Becker erhielt, unterlag im Erstrundenduell Gilles Simon mit 6:7 (4:7), 6:2, 7:6 (7:1), 2:6, 8:10. Nach 4:27 Stunden verwandelte Simon vor 5000 Zuschauern in der ausverkauften Fraport-Arena gleich seinen ersten Matchball und nährte die Hoffnungen des Vorjahresfinalisten auf den Viertelfinaleinzug. Anschließend zog Deutschlands Spitzenspieler Philipp Kohlschreiber (Augsburg) gegen Gael Monfils mit 4:6, 5:7, 6:7 (4:7) den Kürzeren. Beim Zwischenstand von 0:2 treffen im Doppel am Samstag (13 Uhr/Sat.1/ ran.de) aller Voraussicht nach Benjamin Becker und Andre Begemann auf die Franzosen Julien Benneteau und Nicolas Mahut .