1. Sport
  2. Saar-Sport

Ullrich: „Die Zeit damals war eben so“

Ullrich: „Die Zeit damals war eben so“

Die Streichung von Rad-Dopingsünder Lance Armstrong aus den Siegerlisten der Tour de France kann Jan Ullrich nicht nachvollziehen. „Ich würde Armstrong die Tour-Siege zurückgeben.

Bjarne Riis hat man ja auch seinen Sieg von 1996 zurückgegeben. Die Zeit damals war eben so. Es ist niemandem geholfen, wenn in den Siegerlisten Striche stehen", sagte Ullrich der "Sport-Bild". Riis hatte 2007 Doping gestanden, zeitweise wurde er nicht in der Siegerliste geführt.

Armstrong, der 2012 wegen Dopings aus allen Siegerlisten gestrichen worden war, hatte die Tour sieben Mal gewonnen. Drei Mal (2000, 2001, 2003) hatte Ullrich Platz zwei belegt, Ansprüche stellt er nicht. "Ich will nur Siege, die ich auf dem Rad erfahren habe. Am grünen Tisch möchte ich nichts gewinnen."

Warum er nicht gleich nach Bekanntwerden des Skandals um Eufemiano Fuentes ein Doping-Geständnis abgelegt hat, erklärte Ullrich so. "Ich habe mich eben anders entschieden. Im Nachhinein hätte ich vielleicht einiges anders gemacht."