Uefa sperrt Schwalben-König

Uefa sperrt Schwalben-König

London. Der englische Premier-League-Club Arsenal London ist enttäuscht über die Champions-League-Sperre für Stürmer Eduardo da Silva und behält sich vor, gegen den Entscheid der Europäischen Fußball-Union (Uefa) Einspruch einzulegen. Eduardo hatte mit einer "Schwalbe" im Qualifikationsspiel gegen Celtic Glasgow (3:1) einen Strafstoß herausgeholt, den er zum 1:0 verwandelte

London. Der englische Premier-League-Club Arsenal London ist enttäuscht über die Champions-League-Sperre für Stürmer Eduardo da Silva und behält sich vor, gegen den Entscheid der Europäischen Fußball-Union (Uefa) Einspruch einzulegen. Eduardo hatte mit einer "Schwalbe" im Qualifikationsspiel gegen Celtic Glasgow (3:1) einen Strafstoß herausgeholt, den er zum 1:0 verwandelte. Nach Beschwerden des schottischen Fußballverbands wurde er für zwei Champions-League-Partien gesperrt. In der Bundesliga gilt das Prinzip der Tatsachen-Entscheidung. Wenn der Schiedsrichter eine Situation bewertet hat, dann kann diese im Nachhinein keine Auswirkungen haben. red/dpa