Uchtelfanger Judoka freuen sich über Platz drei

Heusweiler/Uchtelfangen. Der Titel war zum Greifen nah. Mit starken Kämpfen in der Vorrunde empfahlen sich die Mädchen des Judo-Clubs "Don Bosco" Uchtelfangen (JCU) vor Kurzem in Heusweiler für den Titel des Südwestdeutschen Meisters der Altersklasse U14

 Die U14-Mädchen des JC Uchtelfangen. Foto: SZ/Verein

Die U14-Mädchen des JC Uchtelfangen. Foto: SZ/Verein

Heusweiler/Uchtelfangen. Der Titel war zum Greifen nah. Mit starken Kämpfen in der Vorrunde empfahlen sich die Mädchen des Judo-Clubs "Don Bosco" Uchtelfangen (JCU) vor Kurzem in Heusweiler für den Titel des Südwestdeutschen Meisters der Altersklasse U14. Unter anderem gewann die Mannschaft, die mit zwei südwestdeutschen Einzelmeisterinnen und fünf Saarlandmeisterinnen auf Medaillenjagd ging, mit 3:1 gegen den hessischen Meister, den Nachwuchs des Judo-Bundesligisten Rüsselsheim und des JC Bad Homburg, sowie mit 5:2 gegen den SV Urmitz, den Zweitplatzierten der Rheinlandmeisterschaften. Annalena Fuchs, Henrike Engel, Jenny Reiter Selina Penth und Annika Krämer sowie die Gastkämpferinnen Giuseppina Sagona (JJC St. Ingbert), Sarah Risch (SG Schmelz) und Carina Rakowski (BC Dillingen) punkteten für den Saarlandmeister.

Im Halbfinale wartete der Zweitplatzierte der zweiten Vorrundengruppe, der SV Mendig. Und der Rheinlandmeister hatte den glücklicheren Tag erwischt. Denn der Kampf ging zwar - dem Ergebnis nach - recht deutlich mit 2:6 verloren, die Chancen auf einen Sieg der Saarländerinnen waren aber durchaus vorhanden. So führten in zwei Gewichtsklassen die jeweiligen Kämpferinnen der Uchtelfanger Mannschaft ihren Kampf lange Zeit an, bevor sie ihn kurz vor Ende doch noch verloren geben mussten. Und auch die anderen Judoka hätten ihre Kämpfe - mit etwas mehr Glück eben - gewinnen können.

So stand am Ende der dritte Platz für die Uchtelfanger, über den letztendlich aber doch alle sehr glücklich waren. Schließlich war es die erste Mannschaftsmedaille für eine U14-Mannschaft des JCU bei einer Südwestdeutschen Meisterschaft. Den Titel gewann am Ende der SV Urmitz, der noch in der Vorrunde gegen Uchtelfangen verloren hatte und das Finale gegen den SV Mendig mit 5:3 gewann. mgs/red