TV Limbach mit Doppelspieltag in der Tischtennis-Regionalliga

Tischtennis : Tischtennis: TV Limbach mit Doppelspieltag

Nach den beiden erwarteten Saisonauftakt-Niederlagen bei der DJK Sportbund Stuttgart (1:9) und beim TTC Bietigheim-Bissingen (2:9) darf sich der Regionalliga-Aufsteiger TV Limbach erstmals dem Heimpublikum präsentieren.

Die Tischtennisspieler empfangen an diesem Samstag, 19. Oktober, um 17.30 Uhr in der Schulturnhalle den 1. FSV Mainz 05 II. Die Limbacher sind derzeit Tabellenachter von insgesamt zehn Mannschaften und gegen den zwei Mal siegreich gestarteten Vierten aus Rheinhessen klarer Außenseiter. Und am Sonntag folgt dann um 13 Uhr das Saar-Derby beim Schlusslicht TTC Wehrden (0:6 Zähler). Diese Partie wird in der Sporthalle Bergstraße ausgetragen. Für Wehrden zählt zu Hause gegen den Liganeuling nichts anderes als ein Sieg, um nicht bereits vorzeitig den Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen abreißen zu lassen.

„Wir werden beide Spiele in gleicher Formation und auch recht guter Besetzung angehen“, sagt der Limbacher Routinier Christian Schleppi. Erstmals in dieser Runde wird Christoph Wagner an der Platte stehen. Zusammen mit Schleppi am vorderen Paarkreuz. „Dahinter werden wir unsere vier Jungen aufbieten. Wir freuen uns auf das erste Regionalliga-Heimspiel seit vier Jahren und hoffen, dass wir uns gut aus der Affäre ziehen. Die Mainzer sind zwar sehr gut in die  Saison gestartet. Aber dennoch trauen wir uns da zu, besser als in Stuttgart und Bietigheim abzuschneiden“, so Schleppi. Und in Wehrden werde man versuchen, das Spiel so lange wie möglich offen zu halten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung