TV Holz verliert bei Volleys Sonthofen mit 1:3

2. Volleyball-Bundesliga : Der TV Holz startet mit vielen kleinen Fehlern ins neue Jahr

Nur drei Wochen hatte der TV Holz in der 2. Volleyball-Bundesliga spielfrei. Doch die reichten im negativen Sinn aus, um den positiven Trend der Vor-Weihnachtszeit enden zu lassen. Die Saarländerinnen verloren am Samstag bei den Volleys Sonthofenmit 1:3.

„Wir hatten eine Trainingswoche, die gut und auch intensiv war. Das Spiel war dann leider nicht so glücklich. Wir haben schwer reingefunden“, erzählt Michelle Grandinetti, die beim TV Holz auf der Libero-Position spielt. Die 27-Jährige ergänzt: „Es waren viele kleine Fehler, Abstimmungsfehler untereinander. Die Kommunikation hat vielleicht nicht ganz so gut gestimmt.“ Dazu fehlte mit Caroline Grund eine Mittelblockerin, die sich unter der Woche an der Hand verletzte. Für sie stand Mackenzie Rombach im Kader, die vor der Winterpause einige Spiele krankheitsbedingt verpasste.

„Es wäre mehr drin gewesen. Wir haben es verpasst, gut einzusteigen, uns dann aber zurückgekämpft und den Satz gewonnen“, erklärt Grandinetti. Der TV Holz sicherte sich den ersten Satz mit 29:27. Gastgeber Sonthofen holte sich dann aber drei Sätze in Folge (25:14, 25:16, 25:20) – und damit den Sieg. „Wir konnten an unsere Leistung von vor Weihnachten nicht richtig anknüpfen. Aber man muss auch sagen, dass die Sonthofenerinnen richtig stark gespielt haben. Es war schwierig für uns, einen Ball richtig totzumachen, ohne dass sie die Hände dazwischen hatten. Sie waren in der Abwehr-Annahme sehr stabil“, lobte Grandinetti den Gegner. Nach zwölf Spielen steht sie mit dem TV Holz weiterhin auf dem neunten und damit viertletzten Tabellenplatz. Am kommenden Samstag, 18. Januar, erwarten die Saarländerinnen den Drittletzten MTV Stuttgart II um 19 Uhr in der Multifunktionshalle an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken.