1. Sport
  2. Saar-Sport

TuS Herrensohr unterliegt SC Halberg Brebach in Saarlandliga im Fußball

Fußball-Saarlandliga : Beim Kellerkind TuS Herrensohr herrscht Ratlosigkeit

Der Fußball-Saarlandligist verliert gegen den SC Halberg Brebach zuhause mit 0:2 und bleibt auf dem drittletzten Tabellenplatz.

Der TuS Herrensohr kommt nicht in Fahrt: Am fünften Spieltag der Fußball-Saarlandliga kassierte die Mannschaft von Trainer Bernd Eichmann die vierte Saisonniederlage. Sie verlor zuhause gegen den SC Halberg Brebach mit 0:2 (0:0). „Es ist schwierig, das in Worte zu fassen. Wir können uns das auch nicht erklären“, schnaufte ein sichtlich geknickter Alexander Otto. Für den Defensivspieler war die Partie die vorerst letzte für den TuS Herrensohr. Er wird seine Mannschaft vorübergehend aufgrund eines Auslandssemesters im Rahmen seines Sportwissenschafts-Studiums verlassen. „Ich hätte das Spiel heute gerne gewonnen“, sagte Otto.

„Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen“, erklärte Brebachs Innenverteidiger Vedran Ivankovic, dessen Mannschaft Pech hatte. Auf die Verliererstraße gerieten die Gastgeber fünf Minuten nach dem Seitenwechsel aus einer Situation heraus, die ungefährlich schien. Ausgangspunkt war Herrensohrs Schlussmann Georg Amann, der – um einen Ball wegzuschlagen – aus seinem Tor herauskommen musste. Sein Abschlag landete auf dem Kopf von Brebachs Ivankovic und kam prompt in hohem Bogen zurück zu Herrensohrs Simon Ikas. Der Neuzugang vom Oberligisten FC Hertha Wiesbach wollte den Ball per Kopf zu seinem Schlussmann weiterleiten. Amann war allerdings noch nicht wieder zurück in seinem Tor. Und so konnten die Gastgeber nur zuschauen, wie der Ball zum 0:1 in das leere Tor hüpfte.

Der Treffer brachte etwas mehr Leben in eine bis dahin insgesamt eher zähe Partie. Der TuS Herrensohr kam durch Nils Becker (63. Minute) und einen Freistoß von Manuel Schuck (85.) noch zu Chancen, zum Ausgleich sollte es aber nicht mehr reichen. Stattdessen entschied der SC Halberg Brebach in der 87. Minute die Begegnung. Einen Flachschuss aus 13 Metern des eingewechselten Dominic Nasshan konnte Torwart Amann noch gut parieren. Der Abpraller landete aber genau vor den Füßen des ebenfalls eingewechselten Ogün Tatlis, der den Ball zum 2:0-Endstand über die Linie schob. Ivankovic freute sich: „Ich denke, die Mannschaft hat in der zweiten Halbzeit gezeigt, dass sie unbedingt gewinnen will. Wir sind mit einer anderen Einstellung aufgelaufen.“

Mit drei Punkten auf dem Konto steckt der TuS Herrensohr als Tabellen-16. im Tabellenkeller fest. Er spielt am kommenden Sonntag, 25. August, um 18 Uhr, beim Tabellenführer FV Eppelborn. Der SC Halberg Brebach ist Tabellenfünfter und empfängt am Samstag, 24. August, um 15.30 Uhr den Tabellensiebten SV Saar 05 Saarbrücken.