1. Sport
  2. Saar-Sport

TTC Wehrden unterliegt DJK Stuttgart in Regionalliga im Tischtennis

Tischtennis-Regionalliga : TTC Wehrden gegen Tabellenführer chancenlos

Tischtennis-Regionalligist TTC Wehrden hat am Sonntag sein Heimspiel gegen Tabellenführer DJK Sportbund Stuttgart in der Sporthalle Bergstraße in Völklingen mit 2:9 verloren. Die Nummer eins des TTC, Christopher Simonis, musste wegen einer Entzündung in der Schulter seine Spiele abschenken.

Die Nummer zwei Lukas Kurfer stand wegen eines verkrampften Nackens – er konnte seinen Kopf nicht drehen – nicht im Aufgebot.

Für Kurfer rückte Eric Laubach nach. Der sagte: „Für mich ist das kein Problem, wenn ich mal einen Einsatz fliegen muss.“ Er kam zum TTC Wehrden, um in der zweiten Mannschaft zu spielen. Als diese nicht zustande kam, erklärte er sich bereit, in der Not in der Regionalliga-Mannschaft einzuspringen. „Das ist schon eine schwierige Sache“, sagt Laubach, der zuletzt in Frankreich bei US Forbach in der National 3, das entspricht der deutschen Oberliga, gespielt hatte. Obwohl er im Doppel wegen der Verletzung von Simonis nicht zum Einsatz kam und sein Einzel mit 1:3 (9:11 12:10 10:12 10:12) gegen Nico Wenger verlor, sagte Laubach: „Das Einzel hat Spaß gemacht. Ich bin nicht abgeschossen worden, alle Sätze waren ziemlich knapp. Ich bin zufrieden mit meiner Leistung.“

Insgesamt war der TTC Wehrden gegen den Spitzenreiter chancenlos. Die Saarländer bleiben nach der Niederlage Tabellenachter. Am abschließenden Doppelspieltag der Hinrunde, der der letzte Spieltag des Jahres ist, empfängt der TTC am Samstag, 7. Dezember, um 17 Uhr den Tabellenvierten TSV Kuppingen und am Sonntag, 8. Dezember, um 13 Uhr den Tabellenneunten und Vorletzten TTC Singen.