1. Sport
  2. Saar-Sport

TTC Kerpen Illingen sucht dringend Oberliga-Spieler

Tischtennis : TTC Kerpen Illingen sucht dringend Oberliga-Spieler

Findet sie keine, ist fraglich, ob die Mannschaft in der kommenden Saison überregional antreten kann.

Trotz zum Teil erheblicher Personalprobleme konnte der Tischtennis-Oberligist TTC Kerpen Illingen mit 16:20 Punkten als Tabellensechster den Klassenverbleib sichern (die SZ berichtete). Allerdings ist momentan fraglich, ob die Illinger Mannschaft auch in der kommenden Saison überregional antreten kann. Man konnte sich 28 Jahre lang in der Regional- oder Oberliga halten. Falls es weiterhin eine Oberliga-Mannschaft geben soll, muss diese bis zum 4. Juni gemeldet sein. Zuletzt hatten etliche Spieler ihren Weggang verkündet, so dass noch Neuzugänge gesucht werden. US-Boy Chance Friend geht nach sieben Jahren in seine Heimat zurück und wird Trainer in Ohio. Daniel Gissel zieht es auch zeitlichen und beruflichen Gründen zu seinem Heimatverein nach Quierschied zurück. Der bisherige Kapitän Rouven Niklas studiert in Landau und schließt sich genau wie Mitspieler Fabian Freytag dem neuen Ligakonkurrenten aus Nünschweiler an. Damit entfällt künftig die von Landau aus weitaus längere Fahrtstrecke nach Illingen. Auch Luca Hahn und das Eigengewächs Adrian Loch, der Jugendtrainer in Illingen ist, verabschieden sich in Richtung TTG Wustweiler-Uchtelfangen. „Wie es jetzt hier weitergeht, steht noch in den Sternen. Es gibt aber ein paar Ideen, die jetzt schnell umgesetzt werden müssen“, sagt der Finanzchef und Manager der ersten Mannschaft, Frank Emmler. Da der Meldetermin näherrückt, müssen die Verantwortlichen bald eine Entscheidung darüber fällen, ob es auch künftig beim TTC Kerpen Illingen überregional weitergeht.