Triers Basketballer mit Fehlstart in Bundesliga

Triers Basketballer mit Fehlstart in Bundesliga

Tischtennis-Herren im EM-Viertelfinale Titelverteidiger Deutschland hat bei der Tischtennis-Europameisterschaft in Schwechat das Viertelfinale erreicht. Ohne Top-Star Timo Boll gewann das Team das Auftaktmatch gegen Gastgeber Österreich mit 3:0.

Der Olympia-Dritte Dimitrij Ovtcharov, Patrick Baum und Patrick Franziska aus Fulda holten am Freitagabend vor rund 1500 Zuschauern die Siegpunkte. Nächste Hürde für den fünfmaligen Europameister ist an diesem Samstag (18 Uhr) Frankreich in der Runde der letzten Acht.

Tennis: Kerber verpasst Halbfinale von Peking

Deutschlands beste Tennisspielerin Angelique Kerber hat das Halbfinale des hochkarätig besetzten Hartplatzturniers in Peking verpasst und muss um ihre Teilnahme am WTA-Masters in Istanbul (22. bis 27. Oktober) bangen. Ihre ärgste Konkurrentin Jelena Jankovic erreichte in Peking das Halbfinale. Kerber verlor trotz einer furiosen Aufholjagd das Viertelfinale mit 6:7 (7:9), 4:6 gegen Agnieszka Radwanska. Im Tiebreak des hart umkämpften ersten Durchgangs, in dem sie schnell mit 1:5 zurück lag, vergab Kerber fünf Satzbälle.

Rallye: VW-Pilot Ogier fährt WM-Titel ein

Der Franzose Sébastien Ogier hat am Donnerstagabend auf heimischem Boden seinen ersten Rallye-Weltmeistertitel gewonnen und die neunjährige Dominanz von Sébastien Loeb beendet. Der 29-Jährige sicherte sich im VW Polo R die WM-Krone zum Auftakt der Frankreich-Rallye auf der so genannten Power Stage, bei der ihm ein dritter Platz und der damit verbundene Zusatzpunkt genügte. VW verbuchte im Jahr des WM-Einstiegs direkt den Titelgewinn, was bisher noch keinem Hersteller gelungen war. Nach dem zweiten Tag der Frankreich-Rallye führt Ford-Pilot Thierry Neuville (Belgien).

Triers Basketballer mit Fehlstart in Bundesliga

Fehlstart für die Basketballer der TBB Trier in die neue Bundesliga-Saison: Beim Auftakt vor 4400 Zuschauern in der heimischen Arena verlor die Mannschaft von Trainer Henrik Rödl am Donnerstagabend gegen Aufsteiger Rasta Vechta mit 84:87 (38:36). Im letzten Viertel hatte Trier, das in der Schlussphase auf vier Spieler wegen jeweils fünf Fouls verzichten musste, noch mit 14 Punkten in Führung gelegen. Beste Werfer auf Trierer Seite waren Jermaine Bucknor und Mathis Mönninghoff mit jeweils 20 Zählern.

Royals sollen Nervosität in Freiburg ablegen

Die Basketballerinnen der Saarlouis Royals müssen an diesem Samstag um 19.30 Uhr beim USC Freiburg antreten. Beim misslungenen Saisonstart vor einer Woche in Oberhausen gegen den SV Halle (51:67) spielte das Team von Trainer René Spandauw nervös und unsicher, weil es für viele Spielerinnen das Debüt in der Bundesliga war. "Gegen Freiburg wird diese Entschuldigung nicht mehr durchgehen", sagt Spandauw.

Mehr von Saarbrücker Zeitung