Triathlon-WM: Laura Lindemann in Abu Dhabi auf Platz elf

Triathlon : Lindemann startet mit Platz elf

Deutsche Herren mit mäßigen Ergebnissen bei Triathlon-WM-Start in Abu Dhabi.

Laura Lindemann (Potsdam) hat auf der ersten Station der World Triathlon Series in Abu Dhabi den elften Platz belegt. Die Vorjahressechste lag im Ziel nach dem Schwimmen (750 Meter), Radfahren (20 Kilometer) und Laufen (fünf Kilometer) 1:28 Minuten hinter Siegerin Katie Zaferes aus den USA. Lindemann benötigte für die Strecke 57:00 Minuten. Ihre persönliche Zielsetzung verpasste die 22-Jährige damit knapp. „Natürlich ist das erste richtige Rennen des Jahres immer ein bisschen aufregend“, hatte Lindemann im Vorfeld gesagt: „Aber für mich kann nur eine Top-Zehn-Platzierung das Ziel sein. Das ist auch mein Anspruch.“

Jonas Schomburg (Langenhagen) erreichte das Ziel im Sprint der Männer auf Platz 18. Der 25-Jährige hatte nach seinen 52:36 Minuten 35 Sekunden Rückstand auf den spanischen Sieger Mario Mola. Lasse Lührs (Alicante/22) wurde in 53:32 Minuten 33. des Klassements.

An diesem Samstag (9.06 Uhr MEZ) geht es für die Athleten der Deutschen Triathlon-Union (DTU) in der Mixed-Staffel darum, mit einer möglichst guten Platzierung die Chancen auf eine Olympia-Teilnahme zu erhöhen. Derzeit liegt die deutsche Mannschaft im sogenannten „Mixed Relay Olympic Qualification Ranking“ auf Rang acht. Die ersten sieben Teams qualifizieren sich sicher für die Spiele 2020 in Tokio. Welche zwei Damen und Herren die Strecke in Angriff nehmen werden, war bei Redaktionsschluss dieser Ausgabe noch nicht bekannt. Neben Lindemann, Schomburg und Lührs sind in Abu Dhabi Nina Eim (Itzehoe), Lena Meißner (Neubrandenburg) und Valentin Wernz (Tuttlingen) vor Ort. Wernz wird am Olympiastützpunkt in Saarbrücken von Stützpunkt-Bundestrainer Christian Weimer betreut.