| 21:05 Uhr

Triathlon-WM-Serie
Triathlon-Hoffnung Lindemann kommt als 15. ins Ziel

Hamilton. Laura Lindemann hat auf der zweiten Station der World Triathlon Series in Hamilton/Bermuda mit Rang 15 für das beste deutsche Ergebnis gesorgt. Die 21-Jährige aus Potsdam lag auf der olympischen Distanz nach dem Schwimmen (1500 Meter), Radfahren (40 Kilometer) und Laufen (zehn Kilometer) knapp sieben Minuten hinter Lokalmatadorin Flora Duffy, die souverän den Sieg holte. Lindemann, Anfang März in Abu Dhabi noch Sechste, benötigte für die Strecke 2:08:32 Stunden.

Laura Lindemann hat auf der zweiten Station der World Triathlon Series in Hamilton/Bermuda mit Rang 15 für das beste deutsche Ergebnis gesorgt. Die 21-Jährige aus Potsdam lag auf der olympischen Distanz nach dem Schwimmen (1500 Meter), Radfahren (40 Kilometer) und Laufen (zehn Kilometer) knapp sieben Minuten hinter Lokalmatadorin Flora Duffy, die souverän den Sieg holte. Lindemann, Anfang März in Abu Dhabi noch Sechste, benötigte für die Strecke 2:08:32 Stunden.


Bester deutscher Starter bei den Männern war Justus Nieschlag, der am Olympiastützpunkt in Saarbrücken trainiert, mit einer Zeit von 1:58:56 Stunden auf Platz 26. Für einen sensationellen norwegischen Dreifachsieg sorgten Casper Stornes, Kristian Blummenfelt und Gustav Iden. Weiter geht es in der WM-Serie am 12. Mai in Yokohama/Japan, am 14. Juli ist Hamburg der Gastgeber. Dies ist der Saison-Höhepunkt für die deutschen Athleten.