Triathletin Lindemann Vierte beim WM-Finale in Australien

WM-Finale in Australien : Lindemann Vierte beim großen WM-Finale

Die deutschen Herren sind beim Finale der Triathlon-WM-Serie ohne Chancen geblieben. Jonas Schomburg aus Hannover kam an der australischen Gold Coast nicht über den 35. Platz hinaus. Justus Nieschlag aus Saarbrücken wurde 39. Der Spanier Mario Mola sicherte sich den WM-Titel.

Bei den Frauen verpasste Laura Lindemann als Vierte einen Podestplatz um 20 Sekunden. „Es ist schade, so knapp an einer Medaille vorbeigeschrammt zu sein“, sagte die 22-jährige Potsdamerin. Die Britin Vicky Holland wurde Weltmeisterin.

Mehr von Saarbrücker Zeitung