Triathlet Frodeno im Favoritenkreis bei Wettkampf in Las Vegas

Las Vegas · Am Sonntag schaut die Triathlon-Welt nach Las Vegas. Beim dortigen IM 70.

3 werden die besten Mittel-Distanz-Triathleten 2013 gesucht. 70.3 bedeutet: die halbe Hawaii-Distanz, also 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21,1 Kilometer Laufen

Der Titelverteidiger kommt aus der Deutschen Triathlon-Union (DTU). Sebastian Kienle (Karlsruhe) will wie 2012 erneut als Erster die Ziellinie überqueren. Doch die Konkurrenz ist groß, auch aus dem deutschen Lager. Peking-Olympiasieger Jan Frodeno (Saarbrücken) sowie der deutsche Meister über die Mittel-Distanz, Boris Stein (Montabaur), stehen ebenso am Start wie eine Reihe internationaler Topleute. Bei den Damen wird mit Sonja Tajsich (Regensburg) und Svenja Bazlen (Tübingen) ein deutsches Duo dabei sein.

Vor allem auf Frodeno werden viele Blicke ruhen. "Ich habe Jan ganz oben auf meiner Rechnung", sagt Kienle. Der Genannte sieht in der Hitze einen entscheidenden Faktor. Er geht zuversichtlich ins Rennen. "Die neue Zeitfahrmaschine passt", sagt Frodeno voller Vorfreude, zumal ihm "viele Dinge aus 2008 wieder in den Kopf kommen, etwa was die Renneinteilung angeht."

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort