Trapp hält Elfmeter, doch Frankfurt verliert bei Schalke 04 mit 0:2

Gelsenkirchen · Der Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 ist auf direktem Weg in die Champions League. Die Mannschaft von Trainer Jens Keller setzte sich am Freitagabend mit 2:0 (0:0) gegen Eintracht Frankfurt durch.

Die Gäste bleiben somit seit 1999 ohne Sieg in Gelsenkirchen.

Nach einer deutlichen Leistungssteigerung der Gastgeber fielen die Treffer in der ereignisreicheren zweiten Halbzeit. Max Meyer erzielte in der 59. Minute aus kurzer Distanz das 1:0, nachdem Sead Kolasinac aus 25 Metern den linken Torpfosten getroffen hatte. In der Nachspielzeit stellte Jefferson Farfan mit einem Freistoßtor den 2:0-Endstand her. Klaas-Jan Huntelaar war zuvor mit einem Foulelfmeter am überragenden Eintracht-Schlussmann Kevin Trapp gescheitert (66. Minute). Frankfurts Carlos Zambrano hatte Julian Draxler im Strafraum zu Fall gebracht.