| 21:47 Uhr

Fußball-Bundesliga
Millionen-Basar am letzten Tag

Jérôme Boateng auf dem Weg nach Paris? Laut Medien wohl doch nicht. Solche Gerüchte enden heute, wenn die Wechselfrist in der Bundesliga endet.
Jérôme Boateng auf dem Weg nach Paris? Laut Medien wohl doch nicht. Solche Gerüchte enden heute, wenn die Wechselfrist in der Bundesliga endet. FOTO: dpa / Sven Hoppe
München. Heute schließt der Transfermarkt. Und es kündigt sich noch Bewegung an. Wechselt Torwart Trapp nach Frankfurt? sid

Bleibt Jérôme Boateng bei Bayern München? Sortiert Borussia Dortmund seine Vereins-Ikonen Shinji Kagawa und Nuri Sahin aus? Wochenlang wurde über die heißen Transfergerüchte der Bundesliga getuschelt, diskutiert, gestritten. Heute um 18 Uhr ist damit Schluss. Das Transferfenster ist dann bis zum Winter geschlossen.


In den letzten Stunden des „Deadline Days“ dürfte aber noch viel passieren. Ein einziger Transfer, etwa der aber wohl unwahrscheinliche Abgang von Boateng zu Paris St. Germain, könnte plötzlich einen Domino-Effekt auslösen. Geht der Innenverteidiger, sucht Rekordmeister München wohl mit viel Kapital nach einem sofortigen Ersatz. Linksverteidiger Juan Bernat soll für 15 Millionen Euro von München zu PSG wechseln, angeblich denken die Pariser auch über Bayern-Profi Renato Sanches nach, müssten dafür aber auch noch Spieler abgeben, wie Nationalspieler Julian Draxler.

Nach Informationen der Zeitungen Bild und Die Welt ist ein Wechsel von Boateng aber vom Tisch. Zuletzt soll der französische Meister PSG sein Angebot auf 40 Millionen Euro erhöht haben, München wollte den Berichten zufolge aber 50 Millionen. Boatengs Vertrag beim FCB läuft bis 2021. Weltmeister Benjamin Pavard, den die Münchner auf ihrem Zettel haben sollen, dürfte damit wohl beim VfB Stuttgart bleiben. „Nur wenn etwas völlig Unrealistisches und Irrationales passiert, müssten wir überlegen“, so VfB-Manager Michael Reschke.



Am letzten Tag der Transferperiode scheint vieles möglich. Bis der finale Gong ertönt ist, glühen die Telefone. Auch eine Rückholaktion von Torwart Kevin Trapp scheint möglich. Mehrere Medien berichteten gestern, dass der Saarländer sich bereits in Frankfurt befand. Weil der 28-Jährige bei Paris Saint-Germain hinter Gianluigi Buffon und Alphonse Areola derzeit nur dritter Torwart ist, wäre eine Leihe denkbar. Eintracht Frankfurt gab auf Nachfrage aber keinen Kommentar dazu ab. Am Mittwoch war der Nationalspieler noch mit einem Wechsel zum OGC Nizza in Verbindung gebracht worden. Der gebürtige Saarländer hatte die Eintracht im Sommer 2015 in Richtung Paris verlassen.

Auch woanders feilen die Branchenriesen an der optimalen Kaderstärke. Als Bundesliga-Kandidat für die größte Investition auf den letzten Drücker gelten RB Leipzig und der VfL Wolfsburg. Die Niedersachsen stehen vor der Verpflichtung des Ivorers Maxwel Cornet von Olympique Lyon, die mehr als 15 Millionen Euro teuer werden könnte. Wohl noch ein bisschen mehr müssten die Sachsen für Ademola Lookman vom FC Everton berappen, der letzte Saison schon als Leihspieler für RB aufgelaufen war. Der Niederländer Riechedly Bazoer steht dagegen vor einem Wechsel vom VfL zum portugiesischen Meister FC Porto. Und Innenverteidiger Paul Jaeckel (20) wechselt aus Wolfsburg zum Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth, wo er bis 2021 unterschrieb.

Späte Transfers deuten sich auch beim FC Schalke 04 und Borussia Dortmund an – allerdings eher Abgänge. Bei den Königsblauen würden Abschiede von Johannes Geis und Nabil Bentaleb nicht überraschen. Der BVB hat mit 30 Profis im Kader ein deutliches Überangebot. Da Kagawa und Sahin beim neuen Trainer Lucien Favre einen schweren Stand haben, könnten die verdienten Profis ihr Glück woanders suchen. Auch Sebastian Rode und Jeremy Toljan dürfen gehen.

Bereits weg ist Pablo de Blasis. Der Publikumsliebling hat den FSV Mainz 05 in Richtung des spanischen Erstligisten SD Eibar verlassen. In Mainz hatte der 30-jährige Argentinier in vier Spielzeiten 115 Partien (17 Tore) absolviert. Die Spanier überwiesen dem Vernehmen nach eine Ablösesumme im unteren einstelligen Millionenbereich. Außerdem verlässt Mittelfeldspieler Besar Halimi (23) Mainz endgültig, er geht zu Bröndby IF nach Kopenhagen. Auch die TSG Hoffenheim schlug noch zu und leiht den englischen Jugendnationalspieler Reiss Nelson (18/Sturm) vom FC Arsenal für eine Saison und wohl 500 000 Euro Gebühr aus.

Shinji Kagawa darf den BVB noch verlassen.
Shinji Kagawa darf den BVB noch verlassen. FOTO: dpa / Ina Fassbender
Der saarländische Torwart Kevin Trapp soll vor einer Rückkehr von PSG zu Eintracht Frankfurt stehen.
Der saarländische Torwart Kevin Trapp soll vor einer Rückkehr von PSG zu Eintracht Frankfurt stehen. FOTO: AP / Michel Euler