1. Sport
  2. Saar-Sport

Trainer Schütte ist stolz auf seine Limbacher Jungs

Trainer Schütte ist stolz auf seine Limbacher Jungs

Püttlingen. Das Handy klingelte am Sonntag oft bei Thorsten Schütte. "Unser Betreuer Mirco Klass hat mich nach jedem Spiel informiert, wie es gelaufen ist", berichtet der Spielertrainer des Fußball-Verbandsligisten SV Limbach-Dorf

Püttlingen. Das Handy klingelte am Sonntag oft bei Thorsten Schütte. "Unser Betreuer Mirco Klass hat mich nach jedem Spiel informiert, wie es gelaufen ist", berichtet der Spielertrainer des Fußball-Verbandsligisten SV Limbach-Dorf. Während Schütte an diesem Wochenende in Saarlouis im Krankenhaus (Operation nach Kreuz- und Innenbandriss) lag, spielte seine Mannschaft beim Masters-Qualifikationsturnier der AG Püttlinger Vereine im Trimm-Treff Püttlingen (47 Wertungspunkte). Die Nachrichten, die Schütte von Klass erhielt, waren dabei durchweg positiv. Denn der SV Limbach gewann im Finale gegen Röchling Völklingen mit 2:1. Es war bereits der zweite Hallenerfolg der Blau-Weißen ohne Schütte, der als bester Hallenspieler des Verbandsligisten gilt.

"Ich bin richtig stolz auf die Jungs", freut sich der 28-Jährige. 80,6 Punkte hat Limbach-Dorf jetzt. Und mit dieser Punktzahl liegt Limbach hinter dem SV Mettlach (85 Punkte) auf Rang zwei der Masters-Qualifikationstabelle. Das Ticket zum Endturnier haben die SVL-Kicker damit so gut wie sicher in der Tasche.

Einen großen Schritt Richtung Masters-Qualifikation machte auch der VfB Theley. Der Saarlandligist gewann das eigene Turnier (59 WP). Im Endspiel setzte sich der VfB mit 7:4 nach Verlängerung gegen Oberligist FK Pirmasens durch. "Letztes Jahr war das Masters ein tolles Erlebnis, jetzt wollen wir wieder hin", erklärte VfB-Akteur Marc Schilly. Die Chancen stehen nicht schlecht: Theley (noch zwei Turnierteilnahmen) kletterte in der Qualifikationstabelle auf Rang sechs. Einen Platz vor Theley steht Oberligist SV Elversberg II, der das Turnier der DJK Bildstock in der Helenenhalle Friedrichsthal (37 WP) gewann. Die SVE II siegte im Endspiel mit 7:1 gegen den SV Spiesen (Landesliga). Das Turnier der SpVgg. Merzig in der Thielsparkhalle gewann der FC Brotdorf. Der Landesligist bezwang im Finale den luxemburgischen Erstligisten CS Petange mit 3:1.

Beim Turnier des FC Kleinblittersdorf (31 WP) setzten sich die Gastgeber im Finale mit 5:0 gegen den SV Bübingen (Saarlandliga) durch. A-Ligist SV Hülzweiler verlor im Finale des eigenen Turniers gegen Landesligist SC Reisbach mit 0:3.

Das Turnier der FSG Schiffweiler gewann Verbandsligist SVGG Hangard (4:3 nach Verlängerung gegen die FSG Schiffweiler II). In Dillingen triumphierte mit dem FV Diefflen (3:1 nach Verlängerung gegen Saarlandligist 1. FC Reimsbach) ebenfalls ein Verbandsligist. Landesligist Saar 05 Saarbrücken holte den Pokal beim Turnier des SV Rohrbach durch einen 5:1-Endspielsieg gegen den TuS Rentrisch (35 WP). Bezirksligist SV Klarenthal gewann bei den SF Hostenbach (26 WP) im Finale mit 3:2 gegen Röchling Völklingen II.