Tour de Ski: Teichmann wahrt Chance auf vordere Platzierung

Tour de Ski: Teichmann wahrt Chance auf vordere Platzierung

Toblach. Mit Rang sechs auf der fünften Etappe der Tour de Ski der Langläufer hat Axel Teichmann die Chance auf eine vordere Tour-Platzierung gewahrt. Nach beherztem Lauf über 34 Kilometer hatte der Thüringer 22 Sekunden Rückstand auf den Norweger Petter Northug, der seinen dritten Tagessieg feierte

Toblach. Mit Rang sechs auf der fünften Etappe der Tour de Ski der Langläufer hat Axel Teichmann die Chance auf eine vordere Tour-Platzierung gewahrt. Nach beherztem Lauf über 34 Kilometer hatte der Thüringer 22 Sekunden Rückstand auf den Norweger Petter Northug, der seinen dritten Tagessieg feierte. Er setzte sich in dem Rennen über 36 Kilometer in der freien Technik nach 1:25:38,00 Stunden knapp vor Vorjahressieger Dario Cologna (Schweiz) und dem Schweden Marcus Hellner durch. Tom Reichelt (Oberwiesenthal) schaffte er als Zehnter ebenso die halbe Olympia-Qualifikationsnorm wie sein Team-Kollege René Sommerfeld als Zwölfter. Tobias Angerer wurde 30. und erwägt nun einen Tour-Ausstieg. Von den 95 in Oberhof gestarteten Herren nahmen nur noch 65 die Etappe gestern in Angriff. Bei den Damen waren es 57 von 83. Siegerin wurde Arianna Follis. Die Italienerin verwies nach knapp 17 Kilometern in 34:34,8 Minuten die Slowenin Petra Majdic mit 3,4 Sekunden Rückstand auf Platz zwei. Dritte wurde Justyna Kowalczyk aus Polen vor der Gesamtführenden Aino Kaisa Saarinen aus Finnland. Als einzige verbliebene deutsche Starterin kam Katrin Zeller aus Oberhof mit mehr als drei Minuten Rückstand auf den 17. Platz. dpa

Mehr von Saarbrücker Zeitung