Tour de Ski: Russe Ustjugow schreibt Geschichte

Tour de Ski: Russe Ustjugow schreibt Geschichte

Der Russe Sergej Ustjugow hat seinen Siegeszug bei der Tour de Ski der Langläufer fortgesetzt. Ustjugow gewann gestern in Oberstdorf auch die vierte Etappe und setzte damit eine neue Bestmarke. Vier Siege in Serie waren noch keinem Läufer gelungen. In der Verfolgung über 15 Kilometer landete der 24-Jährige einen Start-Ziel-Sieg und verwies Weltcup-Spitzenreiter Martin Johnsrud Sundby (Norwegen) mit 37,2 Sekunden Vorsprung auf Rang zwei. Als bester Deutscher kam Florian Notz aus Römerstein auf den 16. Rang.

Bei den Frauen verbuchte Nicole Fessel in ihrem zweiten Heimrennen die nächste Top-Platzierung. In der Verfolgung über zehn Kilometer lief die 33-Jährige von Platz zehn auf sechs nach vorne. Im Ziel lag Fessel, schon am Vortag im Skiathlon starke Sechste, 2:39 Minuten hinter Siegerin Stina Nilsson (Schweden). Nilsson baute mit ihrem dritten Tagessieg die Gesamtführung aus.

Mehr von Saarbrücker Zeitung