1. Sport
  2. Saar-Sport

Tour-Ausschluss: Thomas Dekker hat mit Epo gedopt

Tour-Ausschluss: Thomas Dekker hat mit Epo gedopt

Rotterdam. Der niederländische Radprofi Thomas Dekker ist dank neuer Analyse-Methoden des Epo-Dopings überführt worden und darf am Samstag nicht bei der Tour de France starten. Die Urin-Nachkontrolle einer bereits im Dezember 2007 abgegebenen Probe hatte zu einem positiven Ergebnis geführt

Rotterdam. Der niederländische Radprofi Thomas Dekker ist dank neuer Analyse-Methoden des Epo-Dopings überführt worden und darf am Samstag nicht bei der Tour de France starten. Die Urin-Nachkontrolle einer bereits im Dezember 2007 abgegebenen Probe hatte zu einem positiven Ergebnis geführt. Dekker, der beim belgischen Team Silence-Lotto unter Vertrag steht, wurde aus dem Aufgebot für die am Samstag beginnende Tour de France gestrichen. "Wir sind total entsetzt. Zwar ist der Fall passiert, als Dekker noch für Rabobank fuhr. Dennoch sind wir geschockt", erklärte Teamchef- Marc Sergeant. Schon vor Jahren hatte es Spekulationen um den 24-Jährigen gegeben. So soll es Verbindungen zum Österreicher Bernhard Kohl gegeben haben. Dekker hatte damals alle Doping-Beschuldigungen als "totalen Unsinn" bezeichnet. dpa