1. Sport
  2. Saar-Sport

Torwart Schulz überragt beim Pokalsieg der HG Saarlouis

Torwart Schulz überragt beim Pokalsieg der HG Saarlouis

Handball-Zweitligist HG Saarlouis startet am morgigen Samstag um 19 Uhr in der Stadtgartenhalle gegen Eintracht Hildesheim mit einer ordentlichen Portion Rückenwind in die neue Saison. Im ersten Pflichtspiel landete die Mannschaft von Trainer Goran Suton in der ersten Runde des DHB-Pokal am Mittwochabend nämlich einen 20:16-Auswärtserfolg beim Liga-Konkurrenten TV Neuhausen und steht nun in Runde zwei.Dabei fand die HG in der gut gefüllten Hofbühlhalle in Neuhausen eher mäßig in das von den Abwehrreihen dominierte Spiel, und Goran Suton musste nach 15 Minuten beim Stand von 3:6 das erste Mal eine Auszeit nehmen.

Mit seiner Defensive war Suton zufrieden, mit den Leistungen seiner Angreifer nicht so sehr. Bis vier Minuten vor der Halbzeitpause kämpfte sich sein Team auf 7:8 heran, musste aber kurz vor dem Pausenpfiff noch einen Gegentreffer hinnehmen.

Durchgang zwei stand dann vor allem im Zeichen des neuen Saarlouiser Torhüters Patrick Schulz, der laut HG-Manager Richard Jungmann "eine überragende Leistung" zeigte. Und auch im Angriff lief es nun besser - vor allem dank Neuzugang Jaka Spiljak und Nikolaos Riganas. Einen 12:13-Rückstand drehte Saarlouis in eine 16:13-Führung - damit war bei Neuhausen der Faden gerissen. Den Schlusspunkt setzte Spiljak mit seinem siebten Tor zum 20:16-Endstand.

Drittliga-Aufsteiger SV 64 Zweibrücken ist in der ersten Runde des DHB-Pokals ausgeschieden. Der SV 64 unterlag dem Bundesligisten HBW Balingen-Weilstetten am Mittwochabend in der Zweibrücker Westpfalzhalle mit 22:33.