1. Sport
  2. Saar-Sport

Top-Talent Petrissa Solja schlägt bei den Europameisterschaften auf

Top-Talent Petrissa Solja schlägt bei den Europameisterschaften auf

Düsseldorf. Für Petrissa Solja (Foto: SZ) ist ein Traum wahr geworden: Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) nominierte die erst 15-jährige Bundesliga-Spielerin vom TTSV Fraulautern für die Europameisterschaften (13. bis 20. September) in Stuttgart. "Das ist einfach super, ich freue mich total", meinte Solja nach der gestrigen Bekanntgabe der Nominierung

Düsseldorf. Für Petrissa Solja (Foto: SZ) ist ein Traum wahr geworden: Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) nominierte die erst 15-jährige Bundesliga-Spielerin vom TTSV Fraulautern für die Europameisterschaften (13. bis 20. September) in Stuttgart. "Das ist einfach super, ich freue mich total", meinte Solja nach der gestrigen Bekanntgabe der Nominierung. Solja ist für den Mannschaftswettbewerb sowie für Einzel und Doppel vorgesehen. "Aber auf die Mannschaft freue ich mich am meisten", bekannte die 15-Jährige.

Trotz der kurzfristigen Absage von Elke Schall (Essen-Holsterhausen) wegen einer schmerzhaften Entzündung im linken Fuß streben Deutschlands Damen eine Medaille an. "Der Einzug ins Viertelfinale bleibt das Ziel mit der Mannschaft", sagte Damen-Bundestrainer Jörg Bitzigeio. "Zwischen Platz drei und zwölf" hält Bitzigeio "alles für möglich".

Solja und Laura Matzke (Hannover) komplettieren das fünfköpfige Team. Zuvor waren bereits Jiaduo Wu (Kroppach), Zhenqi Barthel (Essen-Holsterhausen) und Kristin Silbereisen (Busenbach) nominiert worden. Zusätzlich darf Kathrin Mühlbach (Essen-Holsterhausen) im Einzel und Doppel antreten.

Die deutschen Damen treffen in einer starken Vorrundengruppe auf Titelverteidiger Niederlande, Italien und die Türkei. Im vergangenen Jahr in St. Petersburg hatten sie knapp das Viertelfinale verpasst und waren Zehnte geworden.

Heute benennt Herren-Bundestrainer Richard Prause in Rotenburg an der Fulda sein endgültiges Aufgebot. Bei den Herren steht das Team des Titelverteidigers mit den Düsseldorfern Timo Boll und Christian Süß, Dimitrij Ovtcharov (Charleroi/Belgien), Patrick Baum (Grenzau) und Bastian Steger (Frickenhausen) bereits fest. Von sechs zusätzlich nominierten Spielern wird noch einer gestrichen. spr/dpa